fbpx

Siedler mit neuer Veranstaltung erfolgreich

IMG 2256 800

Bei der Siedlergemeinschaft Rote Erde Troschenreuth ist das Vereinsleben in Ordnung. Trotz einiger verstorbener Mitglieder konnten die Siedler neue Mitglieder gewinnen, so dass es nun 157 Mitgliedshaushalte gibt, verkündete der erste Vorsitzende, Christian Libor, bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal. Die Veranstaltungen des Vereins waren gut besucht, vor allem der italienische Abend, der erstmals abgehalten wurde, war ein voller Erfolg. Bei Pizza, Pasta und Wein genossen die Gäste den lauen Sommerabend. Am 14. Dezember planen die Siedler noch einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt in Sankt Engelmar.

 

Im Jahr 2020 wird die Siedlergemeinschaft 50 Jahre alt und feiert dies mit einem Jubiläumsabend am 26. September. Das Siedlerjahr beginnt mit dem Kinderfasching am 23. Februar. Der italienische Abend findet im September 2020 eine Fortsetzung, ebenso das Spielplatzfest im Juli. Das Schmücken des Osterbrunnens, die Familienwanderung am Vatertag und das Aufstellen des Mai- bzw. Kirwabaums sind ebenfalls im Jahresprogramm enthalten. Daniela und Michael Förster und Manfred Popp wurden für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt. Die Ehrennadel in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Klaus Lengenfelder und Rüdiger Ramisch. Andreas Lahode, Christian Vogl und Michael Wosahlo (jeweils 10 Jahre) und Norbert Heieis (25 Jahre) bekommen die Ehrung nachgereicht.

Drucken