fbpx

Eine Feier zu Ehren Sankt Martin

20181111 175943

Am 11. November finden landauf landab in vielen Kindergärten und -tagesstätten Laternenumzüge in Gedenken an Sankt Martin statt. Wenn dann aber die örtliche Pfarrkirche und die Kindertagesstätte ebenfalls Sankt Martin als Namenspatron haben, ist das für die Kinder natürlich etwas ganz besonderes. Die Vorschulkinder sangen beim Gottesdienst zu Ehren des Heiligen zahlreiche Lieder und führten mit den Erzieherinnen Margit Thiem und Daniela Pracht die Geschichte "Die Frau, die auf Gott wartete" auf. Pfarrer Hell erklärte anhand des Bildes auf dem Hochaltar die Bedeutung der Teilung des Mantels mit dem Bettler. Im Anschluss an die Kirche zogen die Kindergartenkinder, aber auch ihre jüngeren und älteren Geschwister mit Eltern und Großeltern mit vielen selbstgebastelten Laternen zur Kindertagesstätte, wo der Elternbeirat zahlreiche gebackene und gebratene Köstlichkeiten im Angebot hatte. Angeführt wurde der Laternenumzug von den Kindern der Kinderfeuerwehr und der Feuerwehrkapelle Troschenreuth, während die Feuerwehr den Zug absicherte. Am Ziel angekommen versammelten sich die Kinder um ein Lagerfeuer und sangen gemeinsam ein Abschlusslied.

Drucken