fbpx

Fröhliches Adventssingen in voller Kirche

Adventssingen2019 22.12.2019 16 15 27

Schon traditionell trafen sich Einheimische sowie Besucher aus Nah und Fern am vierten Advent in der Troschenreuther Pfarrkirche St. Martin zum Ökumenischen Adventssingen der katholischen Pfarrei Troschenreuth und der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Pegnitz. Die Sitzplätze in der Kirche reichten bei weitem nicht für alle Mitwirkende und Zuhörer.

Nach festlichem Präludium durch Michaela Neukam an der Kirchenorgel und einem gemeinsamen Lied folgte Begrüßung durch Pfarrer Josef Hell. Die Feuerwehrkapelle Troschenreuth, unter der Leitung von Martin Dürtler und dirigiert von Manuel Bößl, begann beschwingt mit "Have yourself a merry little Christmas". Getragener dann die Vorträge der Sängervereinigung Pegnitz (musikalische Leitung Ingrid Kinke), die die Gläubigen herbei rief, den Gottessohn und seine Engel besang, sowie des Kirchenchors Troschenreuth, der über den Marienadvent, einem tragenden Traum und dem Christbaum als schönsten Baum sinnierte.

Einer Lesung durch Helmur Porsch folgte nach einem gemeinsamen Lied die Festansprache von Pfarrerin Gerlinde Lauterbach. Sie sprach über Wünsche und Verheissungen, Sehnsucht und Erfüllung. Pfarrer Josef Hell trug "Gedanken einer Kerze" vor. Die Menschen freuen sich am Licht und der Wärme der Kerze, würden sich aber scheuen, selbst für andere ein Licht zu sein.

Die Feierabendmusi (Sabine Deak und Evelin Payer) leitete den zweiten Teil des Nachmittags ein.  

Die Sankt Martin Singers rissen unter der Leiterin Kerstin Vogel in Begleitung von Michael Haasmann das Publikum mit drei schwungvoll besinnlichen Songs mit. Als Überraschung hatten sie noch ein selbst komponiertes Weihnachtslied dabei. Nach einem Zwischenspiel der Feuerwehrkapelle trat zum ersten Mal der extra für dieses Adventssingen von Jana und Sandra Detttenhöfer ins Leben gerufene "MännerXang Troschenreuth" auf und bot drei bekannte und und lustige Weihnachtslieder dar. Der Kinderchor Troschenreuth (geleitet von Julia Sebald und Sandra Detttenhöfer) brachte das Licht von Bethlehem in die Kirche und trug mit viel Freude das Lied vom Schneeflöckchen, Weißröckchen. Die Jugendband "Red!rt" (Jana und Paula Dettenhöfer, David und Jonas Förster, Jonas Kurz), die im Laufe des Jahres eine erstaunliche Entwicklung gemacht hat, läutete mit "Merry Xmas everyone" das Finale des Adventssingens ein. Zum nachdenklichen Lied "Lichterketten", bei dem dir Kinderchor den Refrain kräftig mitsang, erleuchtete die Kirchenbänke in festlichem Licht. Auf das "Ave Maria der Weihnacht" der Feuerwehrkapelle und einem Gebet folgte klanglich voluminös das von allen gesungene Lied "Tochter Zion", bevor die Gäste unter dem Postludium der Orgel die Kirche verließen, um sich an Glühwein,Plätzchen und Schokoladenspießen auf dem Kirchplatz zu stärken.

Drucken