fbpx

Tenniscracks rund um den Kütschenrain spielen Turnier

DSCN7264

Zwei Tage lang beherrschte das Geräusch von geschlagenen Tennisbällen das Troschenreuther Sportgelände. Tenniscracks des TC Engelmannsreuth, der SpVgg Thurndorf und des FC Troschenreuth trafen sich am Wochenende zum Wettkampf um den "Kütschenrain-Cup", benannt nach dem Waldgebiert zwischen den drei Ortschaften.

Das Turnier, das heuer zum 17. Mal ausgetragen wurde, ging über 14 Runden in zwei Tagen. In verschiedenen Altersklassen, von Jugend bis Senioren, und sowohl im Einzel-, Doppel- oder Mixed-Doppel, spielten die Teilnehmer in insgesamt 42 Spielen den Turniersieger aus. Bei der Siegerehrung hob Stadtrat Helmut Dettenhöfer die Freundschaften hervor, die in den Jahren des gemeinsamen Spielens der Vereine entstanden sind. Diese seien die Basis für eine gute Zukunft der Clubs.

Gewonnen hat das Turnier mit 45 Punkten der Titelverteidiger, die SpVgg Thurndorf, vor dem TC Engelmannsreuth mit 25 Punkten. Der FC Troschenreuth musste sich mit 14 Punkten und dem dritten Platz begnügen. Für alle Mannschaften gab es aus den Händen des Spartenleiter Tennis, Michael Förster und dem sportlichen Leiter des FCT, Michael Lohner, Pokale und die nötige Füllung für den gemütlichen Turnierausklang.

Drucken